lange Fingernägel

Das Forum zu pädagogischen Fachthemen bietet einen Ort des Austauschs der raum- und zeitunabhängig von Fachkräften, Eltern, TrägervertreterInnen und der interessierten Fachöffentlichkeit genutzt werden kann. Fragen, Probleme, Lösungen, Informationen, Kritik und Lob zur Kindertagesbetreuung in Brandenburg haben hier einen Platz. Für das Ziel, den Kindern bestmögliche Entwicklungschancen zu eröffnen und dafür zu einer Partnerschaft aller am Erziehungsprozess Beteiligten beizutragen, sollen hier pädagogische Themen behandelt werden.

Moderator: Detlef Diskowski

Vaddern
Beiträge: 8
Registriert: 02.02.2018, 11:46

lange Fingernägel

Beitragvon Vaddern » 01.08.2018, 12:13

Mal ne Frage an die Fachleute hier ...... und was meinen andere Eltern:
In meiner Kita ist ne neue Erzieherin (oder Praktikantin??) aufgetaucht. Scheint ganz nett zu sein, aber sie hat lange, bemalte Fingernägel und trägt ziemliche Absätze. Bei ´ner Mitarbeiterin im Amt oder sonstwo im Büro wär´s mir nicht aufgefallen, aber ich frage mich, ob sie mit den Stöckeln (nicht gerade High-heels, aber immerhin) rennen kann und wie sie mit den langen Schippen Kinder streicheln oder die Babys wickeln will.
Ich bin unsicher, ob ich das ansprechen kann, ob es da Regeln gibt.... Ich will bestimmt keine KittelschĂĽrzen als Berufskleidung, aber das ... :roll: :?:

Michel
Beiträge: 13
Registriert: 09.06.2017, 10:23

Re: lange Fingernägel

Beitragvon Michel » 02.08.2018, 02:04

Vaddern hat geschrieben:Mal ne Frage an die Fachleute hier ...... und was meinen andere Eltern:
ich frage mich, ob sie mit den Stöckeln (nicht gerade High-heels, aber immerhin) rennen kann und wie sie mit den langen Schippen Kinder streicheln oder die Babys wickeln will.
:?:


Was das Wickeln angeht, so schreibt http://www.hygiene-beim-wickeln.de/fragen.html

"Der mögliche Kontakt mit Kot, Urin oder Erbrochenem ist ein möglicher Kontakt mit Biostoffen und unterliegt den Anforderungen der Biostoffverordnung (BioStoffV.) Laut TRBA 250 "Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege", Ziffer 4.1.7 Schmuck und Fingernägel gilt, dass bei Tätigkeiten, die eine hygienische Händedesinfektion erfordern, an Händen und Unterarmen z.B. keine

SchmuckstĂĽcke,
Ringe, einschlieĂźlich Eheringe,
Armbanduhren,
Piercings,
künstlichen Fingernägel,
sogenannte Freundschaftsbänder

getragen werden dĂĽrfen.
Fingernägel sind kurz und rund geschnitten zu tragen und sollen die Fingerkuppe nicht überragen.
...
Des weiteren sollte kein Nagellack oder farbiges Gel verwendet werden, weil Verschmutzungen nicht sichtbar sind und eine notwendige Entfernung dann unter Umständen unterbleibt."

Bei den Schuhen mit hohen Absätzen könnte man über eine erhöhte Unfallgefahr für die Erzieherin und eine potentielle Gefährdung der Kinder nachdenken, falls man versehentlich mal auf eine Kinderhand oder -fuss tritt. Bei flachen Schuhen ist das nicht der Fall. Auch sind diese oft ergonomischer, vermeiden besser Rückenschmerzen beim langen Stehen, etc. Aber das kann jede(r) anders sehen.

Benutzeravatar
Detlef Diskowski
Beiträge: 536
Registriert: 22.10.2015, 08:57

Re: lange Fingernägel

Beitragvon Detlef Diskowski » 24.08.2018, 12:13

Handelt es sich bei dem von Vaddern angesprochenen Thema eigentlich nur um eine hygienische Frage und eine der Unfallvermeidung? Gibt es hierzu keine PĂ„DAGOGISCHE Haltung?

Das erinnert mich so etwas an die Diskussionen um die Aufsichtspflicht, wo vielfach so getan würde, als handele es sich um rechtlichen Bewertungen - was doch eigentlich pädagogische sind! (siehe die in allen Kitas vorhandene DVD zur Aufsichtspflicht https://mbjs.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.359666.de)
Es grĂĽĂźt freundlich
Detlef Diskowski


Zurück zu „Pädagogik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast