Fieber messen in der Kita

Das Forum "Recht und Struktur" soll helfen Fragen zum Rahmen der Kindertagesbetreuung zu klÀren, ZusammenhÀnge aufzuzeigen, auf rechtliche Bestimmungen hinzuweisen und Lösungswege zu eröffnen.

Moderator: Detlef Diskowski

Janamike
BeitrÀge: 85
Registriert: 29.10.2016, 14:10

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Janamike » 13.04.2017, 17:20

Lieber Herr Diskowski,

mein Mann und ich hatten heute GesprÀch mit den Erzieherinnen zu diesem Thema.

Es wurde uns gesagt, dass sie nur im Po messen. Die Beschaffung eines Ohrthermometers finden Sie zu teuer.
TatsÀchlich bestÀtigten sie aber, dass unser Sohn sehr oft sagt, er möchte nicht gewindelt, eingecremt (bei wundem Popo) und auch nicht Fiebermessen.
Mit dem wunden Popo das Thema hatten wir schon im letzten Jahr, dass sie ihn - aus meiner Sicht und von meinem Mann - nicht korrekt und schnell Windeln. Es kam schon vor, dass er mit vollgekackerter Windel (man riecht es) nachmittags draußen war und das mehr als eine Stunde. Er wurde so in den Außenbereich gebracht. Naja...
Was meinen Sie, können wir tun.
Wir hatten heute das GefĂŒhl, man nimmt uns echt nicht ernst und auch nicht unser Kind.
LG janamike

dergolfer94
BeitrÀge: 35
Registriert: 23.10.2016, 15:00

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon dergolfer94 » 13.04.2017, 21:19

@Paqua

soll im Umkehrschluss bedeuten, dass fĂŒr die rektale Untersuchung keinen Zustimmung der Eltern notwendig ist? Kaum vorstellbar...

Viel spannender ist doch aber ohnehin die Fundstelle fĂŒr dass Verbot im Ohr. Sollte es tatsĂ€chlich eine gesetzliche Normierung geben, ist doch wohl noch immer eine VerhĂ€ltnismĂ€ĂŸigkleit zu prĂŒfen und im Ergebnis das Messen im Ohr das kleine "Übel" zu sein.

Benutzeravatar
Detlef Diskowski
BeitrÀge: 392
Registriert: 22.10.2015, 08:57

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Detlef Diskowski » 13.04.2017, 21:47

Paqua hat geschrieben:Messen IM Ohr ist verboten - es sei denn du hast die Genehmigung der Eltern! Du gehst damit in den Körper des Kindes..... und das darfst du nur mit Erlaubnis der Eltern! Aus, Ende! Zudem brauchst du fĂŒr die Ohrthermometer auch immer einen neuen Aufsatz den du ins Ohr steckst.

Wenn jemand sagt, etwas sei verboten, dann frage ich immer zuerst, woraus schöpfst du diese Erkenntnis? Bitte fĂŒr solche sehr bestimmten Aussagen auch Belege anfĂŒhren.
@ Anke Sieber: Mit Kindern welchen Alters besprechen Sie denn die Frage des Fiebers bzw. der erhöhten Temperatur und sind Sie tatsĂ€chlich der Auffassung, eine Erzieherin könne so nebenbei durch Handauflegen eine Diagnose erstellen (was nach Ihren Beispielen auch durchaus eine Übergriffigkeit darstellen könnte)??? ... oder beziehen sich Ihre Aussagen nicht auf das Fibermessen im Ohr? Dann wĂ€re eine Klarstellung hilfreich.
Es grĂŒĂŸt freundlich
Detlef Diskowski

Janamike
BeitrÀge: 85
Registriert: 29.10.2016, 14:10

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Janamike » 13.04.2017, 21:53

Lieber Herr Diskowski,

ist es nicht Partizipation von der Frau Sieber spricht?!
Kinder verstehen doch sehr gut - auch Kleinkinder - dass sie selbst ĂŒber ihren Körper bestimmen.

Wenn Erzieher(innen) die Kinder wickeln, werden diese ja auch gefragt und nicht gezwungen, oder?

LG

Benutzeravatar
Detlef Diskowski
BeitrÀge: 392
Registriert: 22.10.2015, 08:57

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Detlef Diskowski » 13.04.2017, 22:07

Worum es mir geht ist deutlich zu machen, dass es gerade um Die ART UND WEISE des Miteinanders geht - und dass ein Verhalten ĂŒbergriffig sein kann und dasselbe Verhalten respektvoll und liebevoll. Es geht weniger um das WAS als um das WIE.
Falls Erwachsene lernen, dass grundsĂ€tzlich und immer und von jedem eine bestimmte Handlung verboten, oder ĂŒbergriffig ist, dann haben sie m.E. wenig verstanden. Ich werde sicher nicht mit jedem Kind jede Frage "besprechen" können - aber die Alternative dazu ist sicherlich nicht "zwingen". Dazwischen liegt doch die gesamte Bandbreite zwischenmenschlicher Interaktion ... und diese Differenzierung, diese Bandbreite geht mir hier etwas verloren.
Es grĂŒĂŸt freundlich
Detlef Diskowski

Janamike
BeitrÀge: 85
Registriert: 29.10.2016, 14:10

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Janamike » 13.04.2017, 22:24

Wenn mein Sohn sagt, er möchte es nicht, was sollen die Erzieher dann tun?
Bisher haben sie ihm trotzdem Fieber gemessen im Po. Wo ist da der Respekt?
Auch wenn er wund wurde, haben sie ihm einfach Creme raufgemacht.
Was lernt mein Sohn?

Bei uns zu Hause respektieren wir, wenn er etwas nicht möchte und erklÀren ihm, warum etwas nötig wÀre oder ist.

Er weiß, wenn er bei einem Pseudokrupp-Anfall keine Luft bekommt, ins Kalte muss. Wir gehen dann raus oder sitzen vor dem TiefkĂŒhler eingekuschelt.

Dass das mit dem Fieber messen so ein Thema fĂŒr ihn ist, hĂ€tte ich nicht gedacht. Wie geschrieben wir machen das nicht rektal. Das macht die Kita.

Warum werden solche Sachen nicht respektiert?
Es ist fĂŒr uns dann schwerer, z.b KortisonzĂ€pfchen zu geben. Bei Fieber machen wir tatsĂ€chlich Wadenwickel solange es notwendig ist und wenn nötig, die gesamte Nacht oder geben Fiebersaft.

Ich sehe es tatsĂ€chlich so Ă€hnlich wie Frau Sieber, wobei ich nicht an Übergriffe denke beim Fiebermessen.

Partizipation soll doch gelebt werden und ist selbst im VIII. Sozialgesetzbuch verankert, ebenso wie in dem Konzeptionen.
LG

Benutzeravatar
Detlef Diskowski
BeitrÀge: 392
Registriert: 22.10.2015, 08:57

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Detlef Diskowski » 13.04.2017, 22:44

Hallo Janamike,
mir ist Ihre persönliche Betroffenheit sehr gut nachvollziehbar, aber zu dieser Frage gibt es doch bisher durchaus differenzierte Antworten, so dass es sich lohnen wĂŒrde, dazu auch eine differenzierte Einstellung zu gewinnen:
Janamike hat geschrieben:Wenn mein Sohn sagt, er möchte es nicht, was sollen die Erzieher dann tun?
Bisher haben sie ihm trotzdem Fieber gemessen im Po. Wo ist da der Respekt?

Dass das rektale Fibermessen weder respektvoll noch sinnvoll noch erforderlich ist, wurde hier m.E. eindeutig und von allen widerspruchslos betont. Also haken Sie das fĂŒr die Diskussion hier doch bitte ab und machen Ihren Wunsch, wie auch schon hier vorgeschlagen, in der Kita massiv und nachhaltig deutlich.
Es grĂŒĂŸt freundlich
Detlef Diskowski

Paqua
BeitrÀge: 8
Registriert: 27.03.2017, 10:36

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Paqua » 15.04.2017, 06:55

Woraus schöpfe ich diese Erkenntnis? Hab in einer Zeitschrift gelesen, den Namen weiss ich schon leider nicht mehr.
Viele GrĂŒsse,
Paqua

Gesundheitsförderung
BeitrÀge: 8
Registriert: 30.05.2016, 12:21

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Gesundheitsförderung » 21.04.2017, 16:09

Sehr geehrte Mitglieder und GĂ€ste des Forums,

wenn es einem Kind nicht gut geht und es krank zu sein scheint, werden die Eltern informiert und gebeten, es schnellstmöglich abzuholen. Bis zu deren Eintreffen kĂŒmmern sich die ErzieherInnen liebevoll um den kleinen „Patienten“.

Sehr gut nachzuvollziehen ist, dass diese im Sinne ihrer FĂŒrsorgepflicht wissen möchten, wie hoch das Fieber des Kindes ist. Auch den angerufenen Eltern hilft es, die Situation besser einschĂ€tzen zu können.

Das rektale Messen des Fiebers ist bei Kindern die genaueste Methode. Hinterfragt werden muss jedoch kritisch, ob dieses genaue Messen im Rektum Anbetracht der hier geĂ€ußerten und durchaus nachvollziehbaren Bedenken in der Kita notwendig ist:

Um zu ermitteln, ob das Kind Fieber hat, wĂŒrde auch das Fiebermessen an der SchlĂ€fe ausreichen.

Die Stiftung Warentest hat vor einigen Jahren Stirnthermometer getestet. Mit einem solchen GerÀt hÀtten sich auch die Diskussionen um die Ohrmessung gleichsam erledigt.

Viele GrĂŒĂŸe
Die Gesundheitsförderin

Benutzeravatar
Detlef Diskowski
BeitrÀge: 392
Registriert: 22.10.2015, 08:57

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Detlef Diskowski » 22.04.2017, 23:09

Vielen Dank fĂŒr Ihren hilfreichen Beitrag.
Eine ergĂ€nzende Frage: Sind Ihnen Bedenken in irgendwelcher Hinsicht gegen das Fibermessen im Ohr bekannt. (Hier wurde ja Bedenken geĂ€ußert, aber keine Quelle benannt.) Vielleicht können Sie da weiterhelfen.
Es grĂŒĂŸt freundlich
Detlef Diskowski


ZurĂŒck zu „Recht und Struktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast