Fieber messen in der Kita

Das Forum "Recht und Struktur" soll helfen Fragen zum Rahmen der Kindertagesbetreuung zu klären, Zusammenhänge aufzuzeigen, auf rechtliche Bestimmungen hinzuweisen und Lösungswege zu eröffnen.

Moderator: Detlef Diskowski

Julia
Beiträge: 1
Registriert: 04.04.2017, 20:29

Fieber messen in der Kita

Beitragvon Julia » 04.04.2017, 20:35

Sehr geehrte Mitglieder und Gäste des Forums,

aus gegebenen GrĂĽnden ist in unserer Kindertageseinrichtung die Frage aufgekommen, wie die rechtliche Grundlage in Bezug auf das Fieber messen ist.

Das rektale Einführen des Fieberthermometers steht dabei nicht zur Debatte, meine Frage handelt sich um das Messen im Ohr. Da dies ebenfalls eine Körperöffnung ist, stellt sich die Frage, ob dieses rechtlich erlaubt/gesetzlich vorgeschrieben ist.

Welche Meinung haben Sie dazu?
Haben Sie persönliche Erfahrungen gesammelt oder sich schon einmal mit diesem Thema auseinandergesetzt?

Vielen Dank und freundliche GrĂĽĂźe
Julia

Benutzeravatar
Detlef Diskowski
Beiträge: 326
Registriert: 22.10.2015, 08:57

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Detlef Diskowski » 04.04.2017, 22:52

Sehr geehrte Julia,
dass es tatsächlich solche Bedenken gibt, macht mich fassungslos :shock: Wie sollte man denn sonst mit einigermaßen Verlässlichkeit Fieber von erhöhter Temperatur unterscheiden, wenn nicht durch eine Messung im Ohr? ..und ist nicht die Körperöffnung Ohr (ebenso wie die Körperöffnung Nase und Mund) ein deutlich weniger intimer Bereich? Soll man Babys nicht mehr in die Körperöffnung Mund füttern dürfen?
Es ist gut, dass Sie das Thema ansprechen, wenn Sie von solchen Bedenken hören .... aber ich halte sie für abwegig und wenn solche Ängste um sich greifen, trauen wir uns irgendwann nicht mehr ein Kind in den Arm zu nehmen. Ich halte dies übrigens für pädagogische Fragen und rechtliche werden dies erst im Streitfall.
Aber mal hören, vielleicht gibt es dazu andere Sichtweisen????
Es grĂĽĂźt freundlich
Detlef Diskowski

(10/1991 - 2/2016 Referatsleiter Kita im MBJS)

Janamike
Beiträge: 57
Registriert: 29.10.2016, 14:10

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Janamike » 05.04.2017, 07:30

Hallo,

mich würde tatsächlich die rechtliche Grundlage interessieren des rektalen Fieber messens.

Mein Mann und ich messen im Ohr bei unserem Sohn.
In der Kita messen sie im Po, was ich persönlich nicht gut finde.

Unser Sohn hat ab und zu Pseudokrupp-Anfälle und benötigt dann unter Umständen ein Zäpfchen, wenn der Anfall zu schlimm ist und nicht durch kalte Luft abzuwenden ist.

In der Kita wurde ich mal angerufen, warum unser Sohn sagt: " Nicht pieken im Po " beim Windeln.

Das hatte mich schon verwundert, da er sich seither auch nicht mehr richtig Windeln lässt.

Ich musste dann erklären, dass wir im Ohr Fieber messen, aber er ganz selten ein Zäpfchen bekommt wegen dem Anfall. Wir sind dabei immer sehr vorsichtig.

Lange Rede und nun meine Frage, kann ich der Kita untersagen, meinem Sohn rektal Fieber zu messen? Im Ohr ist völlig ausreichend und ich hatte bereits in der Kita gesagt, dass sie mich anrufen sollen, wenn mein Sohn eine Temperatur von 38 Grad hat.
Welche rechtliche Grundlage gibt es fĂĽr das Fieber messen?

Vielen Dank

Benutzeravatar
Detlef Diskowski
Beiträge: 326
Registriert: 22.10.2015, 08:57

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Detlef Diskowski » 05.04.2017, 11:20

Liebe Janamike, es muss doch nicht für jedes Detail eine rechtliche Regelung geben. (Also ich möchte jedenfalls in keiner Gesellschaft Leben, in der jegliches Aushandeln und Sich-Verständigen durch rechtliche Regelungen ersetzt wird.) Sagen Sie der Kita wie Sie es wünschen und hören Sie sich ggf. geäußerte gegenargumente an.
Es grĂĽĂźt freundlich
Detlef Diskowski

(10/1991 - 2/2016 Referatsleiter Kita im MBJS)

Janamike
Beiträge: 57
Registriert: 29.10.2016, 14:10

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Janamike » 05.04.2017, 19:47

Lieber Herr Diskowski,

aber es sind genau die Erzieher, die mir dann komisch kommen.

Deshalb meine Frage nach der rechtlichen Grundlagen.
Wenn es keine gibt, wĂĽrde ich das Ansprechen und darum bitten, dass sie im Ohr Fieber messen, was meinem Erziehungsstil entspricht.

LG
Janamike

Naturfreund
Beiträge: 4
Registriert: 20.01.2017, 09:54

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Naturfreund » 06.04.2017, 10:40

Fieber messen ist in etlichen Kitas ein vieldiskutiertes Thema.Auch uns wurde schon mit einer Anzeige wegen Körperverletzung seitens einer Mutter gedroht weil wir wohlgemerkt im Ohr Fieber gemessen haben.
Hierzu gibt es meines Erachtens nach eine sehr klare Aussage : Wir haben eine Aufsichts - und FĂĽrsorgePFLICHT den Kindern gegenĂĽber.Diese beinhaltet auch die gesundheitliche FĂĽrsorge.Also steht ausser Frage dass wir auch weiterhin bei begrĂĽndetem Verdacht Fieber messen werden .
Über die Art und Weise des Messens sollten die Eltern wenn nötig ein Gespräch mit den Erziehern suchen bzw. wenn das nicht hilft eine klare Vorgabe machen.
Übrigens wäre wohl kaum ein berufstätiges Elternteil erfreut wenn es aus der Kita einen Anruf bekommt: Ihr Kind hat vielleicht Fieber,kommen Sie mal bitte messen weil wir es ja nicht dürfen.

Anke Sieber
Beiträge: 1
Registriert: 12.04.2017, 13:50

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Anke Sieber » 13.04.2017, 12:48

Ich arbeite im Kontext von Prävention gegen sexuellen Missbrauch und auch sexualpädagogisch bei DREIST e.V. in vielen Kita- Einrichtungen. Immer wieder diskutieren wir dort die Frage nach dem Fieber messen. Ich möchte mich an dieser Stelle dazu äußern.
Dazu möchte ich die Perspektive wechseln- nämlich die auf das Kind und nicht auf erwachsene Befindlichkeiten, was sie jetzt noch oder nicht mehr tun dürfen. Wie fühlt sich ein Kind, welches von Erwachsenen rektal Fieber gemssen bekommt? Die meisten Kinder fühlen sich damit oder dabei überhaupt nicht wohl und äußern das auch so. Immerhin hat das mit ihrem Körper zu tun und was noch dazu kommt mit ihrer Privatsphäre! Auf der einen Seite sollen sich Kinder gegen Erwachsene schützen in unangenehmen Situationen und kennen auch Botschaften wie "Mein Körper gehört mir!! Aber es gibt dazu permanent Ausnahmen: ungewollte Küsse, über den Kopf gestreichelt werden, ungefragt gekuschelt zu werden etc. Wenn wir Kinder stärken wollen, müssen wir alle mit Respekt und Rücksicht auf Privatsphäre mit Kindern umgehen. Die Diskussionen zu den Befindlichkeiten von Erwachsenen führen vom Blick auf die Kinder weg. Kinder sollen mitbestimmen, was sie wie am Körper wollen und dazu gehört bestimmt nicht das rektale Fieber messen.
Es gibt noch eine andere Ebene. Häufig begegnen mir Situationen, in der Kinder anderen Kindern gegenüber sexuell übergriffig sind. Viele Einrichtungen wissen, dass eine Regel für Doktorspiele "Nichts in Öffnungen stecken" ist- neben der Freiwilligkeit, gleiches Alter etc. Wie können wir das Kindern mitteilen und selber "übergriffig" sein!? Kinder lernen vom Vorleben durch Erwachsene. Erwachsene dürfen etwas was ich nicht darf?! Hier stimmt doch was nicht. Ich finde, wenn ein Kind fiebrig ist und sich nicht wohl fühlt, muss ich nicht unbedingt wissen wie viel Grad Fieber es jetzt hat. Sollte es doch lebenswichtig sein (Fieberschub, Fieberkrämpfe etc.) kann mit dem Kind die Notwendigkeit besprochen werden- sollte aber die Ausnahme bleiben.

Janamike
Beiträge: 57
Registriert: 29.10.2016, 14:10

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Janamike » 13.04.2017, 12:53

Liebe Anke Sieber,

ich finde Ihren Beitrag dazu toll!!!

Lg
Janamike

Paqua
Beiträge: 8
Registriert: 27.03.2017, 10:36

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Paqua » 13.04.2017, 13:56

Messen IM Ohr ist verboten - es sei denn du hast die Genehmigung der Eltern! Du gehst damit in den Körper des Kindes..... und das darfst du nur mit Erlaubnis der Eltern! Aus, Ende! Zudem brauchst du für die Ohrthermometer auch immer einen neuen Aufsatz den du ins Ohr steckst.
Viele GrĂĽsse,
Paqua

Janamike
Beiträge: 57
Registriert: 29.10.2016, 14:10

Re: Fieber messen in der Kita

Beitragvon Janamike » 13.04.2017, 17:13

@Paqua

Beim rektalen Fiebermessen geht man nicht in die Intimsphäre und in den Körper (Po) des Kindes?
Das wäre mir tatsächlich dann anatomisch gesehen neu, was nicht bedeutet, dass ich nicht lernfähig bin...
Also ist Po keine Körperöffnung...


Zurück zu „Recht und Struktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast