PersonalschlĂĽssel nicht umgesetzt...

Das Forum "Recht und Struktur" soll helfen Fragen zum Rahmen der Kindertagesbetreuung zu klären, Zusammenhänge aufzuzeigen, auf rechtliche Bestimmungen hinzuweisen und Lösungswege zu eröffnen.

Moderator: Detlef Diskowski

anna.januar
Beiträge: 3
Registriert: 13.04.2016, 12:36

PersonalschlĂĽssel nicht umgesetzt...

Beitragvon anna.januar » 02.08.2016, 20:20

Hallo,
ich habe mal wieder eine Frage. Meines Wissens nach gilt doch nun der neue Personalschlüssel, das Kita-Gesetz ist doch geändert worden. Und danach sollen nur noch 5 Krippenkinder in einer Gruppe sein. Aber bis jetzt haben wir 8er oder 9er-Gruppen. Nun wurde mir in meiner Kita gesagt, dass sich nicht viel ändern wird. Wie kann das sein?
Vielen Dank schon mal fĂĽr die Antwort,
anna.januar

Benutzeravatar
Detlef Diskowski
Beiträge: 468
Registriert: 22.10.2015, 08:57

Re: PersonalschlĂĽssel nicht umgesetzt...

Beitragvon Detlef Diskowski » 02.08.2016, 23:18

Sehr geehrte anna.januar,
Sie sprechen ein sehr verbreitetes Missverständnis an. Die Personalausstattung im KitaG beschreibt nicht die Gruppengröße, sondern die Personalmenge, die für Kinder in einem bestimmten Alter für einen bestimmten Betreuungsumfang zur Verfügung stehen muss und daher auch finanziert wird. So steht also ab dem 1.8.2016 für FÜNF Kinder bis zum vollendeten dritten Lebensjahr, wenn sie einen Betreuungsvertrag länger als sechs Stunden täglich haben, EINE Fachkraftstelle zur Verfügung. (Für Kinder, die einen Betreuungsvertrag von weniger als sechs Stunden haben, gibt es nicht eine sondern 0,8 Fachkraftstellen.) Sie sehen schon daran, dass es sich hierbei um einen Berechnungsschlüssel handelt, der in jeder Kita (je nach Zusammensetzung der Gruppen und nach Arbeitszeit der Fachkräfte) konkret umgesetzt werden muss.
Eine solche abstrakte Berechnung ist fĂĽr Eltern z.T. schwer nachvollziehbar; einen Rechner um die Personalausstattung Ihrer Gruppe/Kita nachzuvollziehen, finden Sie hier: http://www.mbjs.brandenburg.de/sixcms/l ... er2_mbjs_d Im Grunde ist es aber wie in vielen anderen Arbeitsbereichen:
FĂĽr eine bestimmte Menge Arbeitsaufkommen wird eine bestimmte Personalmenge zur VerfĂĽgung gestellt!

Wie dieses Personal in der konkreten Kita (bei der altersgemischten oder altershomogenen Zusammensetzung, bei den konkreten Öffnungszeiten, bei der offenen oder gruppenbezogenen Arbeit, bei den Teilzeit-/Vollzeitarbeitsverträgen der MitarbeiterInnen ....) umgesetzt wird, bleibt der einzelnen Kita überlassen.
Allerdinsg gilt gem. KitaG: Jeder Kindertageseinrichtung stehen ab dem 1.8.2016 fĂĽr die Betreuung der Kinder bis zum vollendeten dritten Lebensjahr ca. 10% mehr Personal zur VerfĂĽgung!
WIE Ihre Einrichtung mit dieser Personalverbesserung umgeht, ist sicherlich ein interessantes und wichtiges Thema fĂĽr Elternabende und fĂĽr den Kita-Ausschuss.
Es grĂĽĂźt freundlich
Detlef Diskowski


Zurück zu „Recht und Struktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast